Zahl der Verbraucherkredite in Großbritannien steigt drastisch

Seit Großbritannien 2016 offiziell den Brexit beschlossen hat, steigen auf Grund neuer Importbestimmungen auch die Preise und die Inflationsrate. Eine starke Teuerungsrate und aufgelaufene Kreditkartenschulden haben nun dazu geführt, dass die Zahl der ungesicherten Verbraucherkredite zuletzt um 10% angestiegen ist.

Das bereitet der BoE (Bank of England, britische Notenbank) große Sorgen. Die britischen Kreditinstitute wurden nun deshalb aufgefordert verstärkt Rücklagen für mögliche Kredit- und Tilgungsausfälle zu bilden. Das steigende Kreditausfallrisiko muss nun mit zusätzliche 11,35 Milliarden Pfund abgesichert werden.

Zitat der Notenbank: Die Banken unterschätzen die möglichen Verluste im Falle eines Wirtschaftsabschwungs.

Des Weiteren wird die BoE laut Aussagen von Experten den Leitzins von aktuell 0,25% auf 0,5% anheben. Die Zentralbank warnt davor, dass die Banken im Extremfall bis zu 20% der Kredite abschreiben müssten. Diese Prognoseg legt dabei eine Verdoppelung der Arbeitslosenquote und einen weiteren Anstieg des Leitzinses auf bis zu 4% zu Grunde.

Die Erhöhung der Rücklagen um 11,35 Milliarden Pfund erscheint zunächst viel, ist aber angesichts der bisherigen Gesamtrücklagen in Höhe von 280 Milliarden Pfund eher als moderat einzuschätzen.

Zahl der Verbraucherkredite in Großbritannien steigt drastisch
4.4 (88.57%) 14 Bewertung[en]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.