Kredit abgelehnt: was Sie nach einer Kreditablehnung tun können

Es gibt viele Verbraucher, bei denen der Kreditantrag für Ratenkredite bzw. für einen Konsumentenkredit nicht so läuft wie geplant und von der Bank – oftmals ganz unerwartet – eine Absage bekommt. Unter Umständen kann dies zu großer Verzweiflung führen, wenn man schon fest mit dem Geld gerechnet hat. Allerdings führen oft schon wenige fehlende Voraussetzungen dazu, dass der Kreditantrag nicht genehmigt wurde. Dennoch muss man nicht gleich die Flinte ins Korn werfen, denn glücklicherweise gibt es noch weitere Möglichkeiten einen Verbraucherkredit erfolgreich zu beantragen. Wir zeigen Ihnen, wie Sie nach einer Kreditablehnung richtig handeln und worauf es nun zu achten gilt.

Kredit abgelehnt – aber warum?

Kredit abgelehnt, das können Sie bei einer Kreditablehnung tunDer häufigste Grund, warum Kreditanträge abgelehnt werden, ist noch immer die Schufa-Auskunft, die bei jedem Antragsteller erfolgen muss. Besteht ein negativer Schufa-Eintrag, so ist dies in der Regel ein K.O.-Kriterium für einen Kredit und die Bank lehnt die Anfrage als Absicherung für sich selbst ab – denn sie fürchtet, dass es bei der Tilgung Probleme geben könnte. Weiß man selbst nicht, wie es mit der eigenen Auskunft aussieht, so sollte man sich bei der Schufa selbst danach erkundigen. Einmal pro Jahr kann jeder deutsche Bürger die Eigenauskunft kostenfrei anfordern. Ab und zu passiert es sogar, dass Schufa-Einträge nicht korrekt sind und noch nachkorrigiert werden können – auch diesen Sachverhalt gilt es zu prüfen, denn dies kann bereits eine große Hilfe dabei sein, beim nächsten Versuch erfolgreich einen Kredit zu betragen.

Sollte der negative Schufa-Eintrag korrekt eingetragen worden sein, so gilt es dagegen, sich beim Kreditanbieter zu erkundigen, wodurch dieser zustande gekommen ist – falls man dies nicht schon selbst weiß. Auch ist es sinnvoll, baldmöglichst in Erfahrung zu bringen, ob es dennoch Möglichkeiten gibt, einen Kredit aufzunehmen. Handelt es sich beispielsweise um einen nicht ganz so gravierenden Schufa-Eintrag, ist es oft hilfreich, wenn man den Sachverhalt noch einmal mit der Bank bespricht oder einen Bürgen bzw. eine andere Sicherheit zur Verfügung stellen könnte. Neben dem Bonitätswert bei Auskunfteien wie der Schufa, spielt auch die Nutzung des Girokontos eine Rolle bei der Entscheidungsfindung zur Kreditvergabe bei Bank. Ist das Girokonto dauerhaft überzogen bzw. wird der Dispokredit dauerhaft ausgenutzt, kann dies ebenfalls zur einer Ablehnung des Kredits führen.

Kredit abgelehnt: Kann man auch ohne Schufaprüfung einen Kredit beantragen?

Wer einen Kredit aufnehmen möchte, über ein regelmäßiges Einkommen verfügt und somit fest angestellt ist, hat in der Regel sehr gute Chancen auf einen Kredit. Doch wie verhält es sich, wenn man einen negativen Schufa-Eintrag hat und das Kredit-Scoring seitens des Kreditanbieters negativ ausfällt? Hier gestaltet es sich nämlich äußerst schwierig, bei einer normalen deutschen Bank einen Kredit zu beantragen. Eine Option wäre hier, sich an einen Kreditvermittler zu wenden, der sich auf die Suche nach einem Anbieter macht, bei dem keine Schufa-Abfrage erfolgt. Schufafreie Kredite erhält man jedoch in der Regel nur dann, wenn man ein festes Einkommen aus einem festen Job nachweist. Ebenfalls gilt es zu berücksichtigen, dass schufafreie Kredite in vielen Fällen deutlich teurer sind als normale Bankkredite und zudem einen Mindestbetrag erfordern. Dieser beträgt im Durchschnitt 3.000 Euro – die genauen Konditionen sind jedoch bei jedem Anbieter anders.

Ein weiterer Grund, aus dem ein Kreditantrag abgelehnt werden kann, stellt beispielsweise ein zu niedriges Einkommen dar. Ist man zwar im Vollzeit angestellt, verdient aber eher wenig, dann kann es durchaus vorkommen, dass die Bank die Anfrage ablehnt. Derzeit liegt das pfändbare Einkommen für alleinstehende Menschen bei rund 1.000 Euro – und ein großer Teil der Kreditinstitute vergibt keine Kredite an Menschen, bei denen sich pfändbares Einkommen nicht nachweisen lässt. Somit haben auch Menschen, die Hartz IV erhalten, erwerbsuntätig sind oder auch Krankengeld beziehen, in der Regel keinen Kredit, denn auch diese Leistungen (Lohnersatzzahlungen) werden zum pfändbaren Einkommen hinzugerechnet.

Wie man nach einem abgelehnten Kreditantrag richtig reagiert

kostenloser-kreditvergleichWeiß man, warum die Kreditanfrage gescheitert ist, so sollte man als Erstes versuchen, an der eigenen Zahlkraft zu arbeiten. Ist der Kredit zum Beispiel aufgrund einer negativen Schufa-Auskunft abgelehnt worden, dann ist es manchmal möglich, diesen entfernen zu lassen – allerdings nicht immer. Nach einer erfolgreichen vorzeitigen Löschung, die man zuvor beantragen muss, lässt sich dann eine neue Kreditanfrage starten. Sollte es dann keine weiteren Probleme mit den Bonitätsverhältnissen geben, steht der Aufnahme des Kredits mit großer Wahrscheinlichkeit nichts mehr im Wege.

Besteht ein Schufa-Eintag zu recht und es wurden schon Vereinbaren zur Begleichung offener Zahlungen getroffen, so ist es in vielen Fällen sinnvoll, sich an die Bank zu wenden und versuchen, zu verhandeln. Viele Banken bewilligen den Kredit doch, wenn man einen Beweis erbringen kann, dass die Angelegenheit bald geklärt ist und das Bonitätsverhältnis somit neutral wäre. Auch eine Restschuldversicherung wird hier oft von Banken angeboten.

Sollte man sich letzten Endes dennoch für einen schufafreien Kredit entscheiden, gilt es unbedingt zu prüfen, ob es sich dabei um einen seriösen Anbieter handelt. Kredite ohne Schufa erfordern in den meisten Fällen andere Prüfungen, denn natürlich möchten Banken auch hier gewisse Sicherheiten haben, dass der Antragsteller seinen Zahlungspflichten nachkommen kann. Die Alternative dazu wäre, einen Bürgen in den Kredit mit aufzunehmen. Wichtig ist hierbei, dass dieser ebenfalls über eine gute Bonität verfügt, im besten Fall sehr solvent isst und es in seiner Schufa-Auskunft keine Negativeinträge gibt. Die Bank wird den Kredit anschließend auf den Bürgen absichern und schützt sich somit vor einem Zahlungsausfall. Kommt man selbst seinen Zahlungspflichten nicht nach, wird der Bürge in die Pflicht genommen – seien Sie sich darüber im Klaren.

Wie geht man vor, wenn man keinen Bürgen für seinen Kredit findet?

Heutzutage gestalten sich die Möglichkeiten, einen Kredit aufzunehmen, glücklicherweise relativ vielfältig. So findet man vor allem im Internet eine Menge Plattformen, auf denen man sich einen Bürgen für seinen Kredit suchen kann. Dabei handelt es sich um sogenannte Kreditmarktplätze. Deren Prinzip ist relativ simpel: Möchte man als Verbraucher einen Kredit aufnehmen, kann man online auf der Webseite ein Gesuche als Inserat einstellen. Nun können Investoren, die ihr Geld gut anlegen möchten, darauf reagieren und dabei helfen, den Kredit zu erhalten. Das bedeutet: Sie stellen Ihr Kapital zur Verfügung und verdienen an den Zinsen mit. Solche Plattformen eignen sich nicht nur für Personen, deren Kreditantrag abgelehnt wurde, sondern auch für private Personen, die einen Kredit zu einem möglichst günstigen Zinssatz aufnehmen möchten. Doch auch hier ist eine Bonitätsprüfung erforderlich – dessen sollte man sich bewusst sein. Auch hier erfolgt eine Schufa-Auskunft, die genauso erfolgt wie bei einer Bank.

Pfandkredite – sind sie eine Alternative bei einer Kreditablehnung?

Ein Pfandkredit kann durchaus eine Überlegung wert sein, wenn man bei einer normalen Antragstellung für einen normalen Verbraucherkredit eine Absage erhalten hat. Mit der Hilfe eines Pfandkredits lassen sich Wertgegenstände gegen Bargeld einlösen. Dabei versteht es sich fast von selbst, dass die Kreditsumme vom Wert des jeweiligen Objekts abhängt. Das bedeutet: Benötigt man eine hohe Summe, muss man ebenso ein Pfand mit entsprechendem Wert zur Verfügung stellen. Ein Vorteil: Man macht als Kreditnehmer bei dieser Lösung keine Schulden an – denn die Bank erhält mit dieser Sicherheit ein Pfand, das ihr ausreicht.

Experten empfehlen dennoch, diese Lösung nicht langfristig zu nutzen, sondern nur dann, wenn es sich um eine Ausnahme bzw. um einen Kredit handelt, den man wirklich dringend benötigt und der in wenigen Monaten bzw. nach kurzen Laufzeiten abbezahlt sein wird. Denn: In den meisten Fällen ist es bei einem Pfandkredit so, dass hinterlegte Objekte schon nach drei Monaten wieder an ihren eigentlichen Besitzer zurückgegeben werden – und in dieser Zeit muss der Kredit abbezahlt sein. Ein weiteres Plus bei einem Pfandkredit ist, dass keine Schufa-Auskunft erfolgt und die Bonitätsprüfung somit für Verbraucher entfällt. Gibt es also keine andere Lösung, ließe sich dieses „Schlupfloch“ als letzte Option sicherlich noch nutzen.

Fazit: Nicht gleich aufgeben, wenn die Bank den Kreditantrag ablehnt

hat die Bank einen Kreditantrag nicht genehmigt, dann ist dies für einen selbst natürlich sehr ärgerlich. Doch auf der anderen Seite sollte man auch bedenken: Es ist sehr verantwortungsvoll, dass die Banken so streng prüfen, ob ein Schufaeintrag vorliegt oder ob es andere Probleme bei der Bonität gibt. Hierfür gibt es den sogenannten Bankenfachverband, dessen Kodex vorschreibt, bei der Vergabe von Krediten mit Sorgfalt und Genauigkeit zu arbeiten. Der Sinn dieser Richtlinien ist unter anderem, Verbraucher davor zu schützen, leichtfertig ein Darlehen aufzunehmen, dessen nachfolgende Pflichten zur Tilgung der Raten sie vielleicht gar nicht nachkommen können.

Betrachtet man seine eigene finanzielle Lage realistisch, ist es daher oft gar nicht so falsch, wenn man auf ein Darlehen verzichten muss. Sicherlich gibt es Situationen, in denen man dringend auf Bargeld angewiesen ist – doch gerade dann, wenn es sich um Anschaffungen wie um ein neues Auto, einen neuen Fernseher oder Ähnliches handelt, ist es häufig besser, sich die Frage zu stellen, ob man diesen Wunsch vielleicht nicht noch etwas länger hinten anstellen kann, wenn die aktuelle Finanzsituation danach verlangt. Trotzdem kann man im Hinterkopf behalten: Auch wenn ein Kredit nicht von der Bank genehmigt wird, so hat man noch immer verschiedene Optionen, die man im Ausnahmefall in Anspruch n nehmen könnte.

Kredit abgelehnt: was Sie nach einer Kreditablehnung tun können
4.2 (83.33%) 18 Bewertung[en]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.